Freiraum, Spielraum, Entwicklungsraum

Weil Kinder andere Bedürfnisse haben als Erwachsene, haben sie bei uns auch andere Räume: Räume, die auf kindgerechte Weise Orientierung und Sicherheit vermitteln. Aber auch Räume, die tausend Möglichkeiten bieten – vom „Bewegungsraum“ über den Bastelraum bis zum ruhigen Rückzugsraum. Für die Säuglinge steht ein eigener, ruhiger Bereich mit der nötigen Infrastruktur zur Verfügung.

Funktionsräume statt Gruppenräume
Statt fixen Gruppenzimmern bietet unser Konzept anregende „Funktionsräume“, in denen sich die Kinder selbständig bewegen können. Die Raumgestaltung berücksichtigt die Bedürfnisse verschiedener Altersgruppen. Die Kinder können jederzeit frei die Räume wechseln, sie können sich zurückziehen, Gruppen bilden, sich allein oder gemeinsam in ihr Spiel vertiefen. Dabei sind die Zimmer so flexibel eingerichtet, dass sie von Zeit zu Zeit an Wünsche und neue Bedürfnisse der Kinder angepasst werden können. Für jeden Raum ist jederzeit eine Betreuungsperson zuständig – als Ansprechperson und um nach dem Rechten zu sehen. Die Räume der Kita liegen im Obergeschoss, die der Tagesstrukturen im Erdgeschoss. Zwei Lichthöfe mit Fenstern bringen nicht nur Licht in die inneren Räume, sondern lassen auch Blickkontakte zwischen den Etagen zu.

Garten und Hof
Die freundlichen Innenräume werden durch den Hof und den Garten ergänzt: einen sicher umzäunten Bereich mit Spielgeräten, Hartflächen für Ball- und Bewegungsspiele und viel Vegetation. Hier ist jede Menge Platz zum Rennen und Entdecken, um sich zu zurückzuziehen oder um sich an der frischen Luft auszutoben.

Weitere Informationen
Genauere Informationen über die Räumlichkeiten finden Sie im Betriebskonzept Chinderhuus Goldiland in der Rubrik Dokumente.